Duo (Violoncello, Klavier) Blumenroth / Sakas

Jahrgang
Besetzung: Duo mit Klavier, Violoncello / Klavier

Sakas Maruan

Maruan Sakas wurde 1985 in Erlangen geboren. Während der Gymnasialzeit wurde er von Vivienne Keilhack und Florian Henschel unterrichtet. Er gewann zahlreiche Preise beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“ auf Bundesebene. Während des Schulmusikstudiums an der Münchner Musikhochschule erhielt Maruan Sakas klassischen Klavierunterricht bei Prof. Franz Massinger. Er konnte in dieser Zeit den 1. Preis für Liedimprovisation beim „Wettbewerb für schulpraktisches Klavierspiel 2008“ in Weimar sowie den Jazzförderpreis 2010 des Steinway-Hauses München gewinnen. Mit dem Cellisten Mathias Johansen unternahm er 2008 eine Konzertreise nach Norwegen. Auch mit diversen Orchestern trat er solistisch auf, wie dem Erlanger Kammerorchester, dem Leonhardi- Ensemble Siegertsbrunn oder dem Straßburger Universitätsorchester. Während der letzten Jahre sind zahlreiche Kompositionen und Arrangements entstanden, die er u.a. mit seinem Duo „ELIN-SAKAS“ oder der Salsaband der HMT München zu Gehör bringt. Er trat u.a. im renommierten Jazzclub „Unterfahrt“, sowie bei den Regensburger Jazztagen oder dem Münchner Jazzfest auf. Von 2009 bis 2013 studierte er darüber hinaus Jazzklavier bei Prof. Leonid Chizhik an der Münchner Musikhochschule. Außerdem ist er Alumni der Deutschen Studienstiftung. Seit Herbst 2010 unterrichtet er als Dozent Schulpraktisches Klavierspiel an der HMT München. 2011 wurde er in die Musikerförderung der Sir Yehudi Menuhin Stiftung aufgenommen. Maruan Sakas ist gleichermaßen in der Klassik als auch im Jazz zu Hause, was sich in seinem breit gefächerten Tätigkeitsfeld widerspiegelt.


Blumenroth Hendrik

Warmer, fülliger Ton in Kantilenen, geheimnisvolle Zartheit der Piani, rhythmische Präzision, expressive Klangentfaltung, einschmeichelnd zu Herzen gehende Lyrik, große Brillanz in spannungsvoller Entschlossenheit virtuoser Passagen – urteilte treffend die Presse 2012 in Bad Reichenhall. Hendrik Blumenroth war bereits Finalist mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe, als er 2009 den internationalen Bodensee-Musikwettbewerb in Überlingen gewann. Im Wettbewerb der Münchner Konzertgesellschaft e.V. folgten 2010 der August- Everding-Preis sowie der Publikumspreis. Vor namhaften Orchestern wie den Breslauer Symphonikern, dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim und dem Slowakischen Kammerorchester Žilina bannte er sein Publikum durch den Facettenreichtum seines Könnens. Auf Vielseitigkeit bedacht, ging der Cellist Verpflichtungen beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Radiosymphonieorchester des SWR Stuttgart sowie bei der Meininger Hofkapelle als Solocellist ein. Als preisgekrönter Kammermusiker stand Hendrik Blumenroth mit Koryphäen wie Mi-Kyung Lee, Wolfgang Boettcher, Hariolf Schlichtig, François Leleux, Stefan Picard und Wen-Sinn Yang sowie seinem Streichtrio triple///strings auf der Bühne. Im Sommer 2013 gründete er darüber hinaus zusammen mit Jehye Lee, Violine und Tae-Hyung Kim, Klavier das Trio GAON, mit dem er den 1. Preis im Wettbewerb um den Musikpreis des Kulturkreis Gasteig sowie den 3. Preis im Internationalen Joseph Haydn Kammermusik Wettbewerb Wien – einem der renommiertesten Wettbewerbe für Kammermusik überhaupt – gewinnen konnte. Momentan arbeitet Hendrik Blumenroth als Solocellist in der Bad Reichenhaller Philharmonie.



Anleitung für diese Konzertliste

1. Um ein Konzert anzulegen, klicke auf den Button „Konzert hinzufügen“

2. Um ein Konzert aufzurufen, klicke auf das Datumsfeld

3. Um ein Konzert direkt zu bearbeiten, klicke auf das Symbol