Duo (Marimbaphon) „Art2Beat“ Lehaci Christina / Knapp Moritz*

Jahrgang
Besetzung: Duo ohne Klavier, Marimbaphonduo

Kunstvolle Rhythmen und geschlagene Melodien – das Duo „Art2Beat“ (Cristina Lehaci und Moritz Knapp) verbindet diese Elemente in seinen Programmen.
Dabei kommen zahlreiche Instrumente aus aller Welt zum Einsatz: Felltrommeln, Gongs, Becken, Kleinpercussion, Alltagsgegenstände und besonders die Melodieinstrumente Marimba und Vibraphon.
Die rasante Entwicklung des klassischen Schlagwerks ist erstaunlich. Vom Begleiter im Orchester hin zu einem gefragten Soloinstrument, dessen Klang und Spielbarkeit ständig verbessert wird. Künstler perfektionieren die Spieltechnik und entdecken neue Ausdrucksmöglichkeiten, Komponisten erschaffen immer virtuosere Werke und auch das Publikum schenkt der Schlagzeugmusik zunehmend Aufmerksamkeit und Interesse.
Inspiriert durch verschiedenste Projekte in ihrer Studienzeit an der Hochschule für Musik und Theater München bei Prof. Adel Shalaby, haben sich Cristina und Moritz zu einem Duo gefunden, das sich den vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten und Anwendungsbereichen des klassischen Schlagwerks widmet.
„Art2Beat“ freut sich, Sie in diese besondere Welt entführen zu können!

Knapp Moritz (Schlagzeug)

0

Den Schlagzeuger Moritz Knapp begeisterte schon früh die Vielseitigkeit, die das Schlagwerk bietet. Bereits als Jugendlicher spielte er in zahlreichen Orchestern, Ensembles und Bands und wurde darüber hinaus mit u.a. zwei ersten Preisen beim Bundeswettbewerb „Jugend Musiziert“ ausgezeichnet. Seinen ersten Schlagzeugunterricht erhielt er bei Wolfgang Fuchs in seiner Heimatstadt Wesel und begann 2007 ein Jungstudium an der Hochschule für Musik Köln bei Christian Roderburg. Von 2009 bis 2017 war er Student der Hochschule für Musik und Theater München bei Prof. Adel Shalaby, wo er 2014 sein künstlerisches und pädagogisches Diplom absolvierte und 2017 den „Master of Music“ beendet hat. Professionelle Orchestererfahrung sammelte er währenddessen am Theater Augsburg und bei den Carl-Orff-Festspielen Andechs. Konzertreisen führten ihn u.a nach Russland, das Baltikum, Kroatien, Spanien, China, Oman und mehrfach nach Ägypten, wo er mit seinem Lehrer unter dem Motto „Orient trifft Okzident“ konzertierte. Auch aktuell kostet Moritz Knapp die volle Bandbreite aus, die die Percussion bieten. Er hilft u.a. bei den Augsburger Philharmonikern und Münchner Symphonikern aus, spielt verschiedene Neue Musik Projekte, führt zahlreiche Solo- und Kammermusikwerke auf und unterrichtet an der städtischen Musikschule Freising.


Lehaci Cristina (Schlagzeug)

0

Cristina Lehaci wurde 1993 in Oradea, Rumänien geboren und ist in einer musikalischen Familie aufgewachsen. Ihre  Entwicklung zur Musikerin hat sie mit 8 Jahren auf dem Klavier begonnen, bevor Sie mit 14 Jahren zum Schlagzeug wechselte und ihre Leidenschaft für melodische Schlaginstrumente entdeckt.
Im Laufe ihrer musikalischen Karriere, hat sie mehrere nationale und internationale Wettbewerbe gewonnen:
  • 1. Preis beim   “ Olympics Instrumental Performance, Vocal and theoretical studies for grades IX-XII” 2012, 2009;
  • 1. Preis beim “ International Contest Percussono“ 2010, 2011;
  • 1. Preis “International Contest E. Elenescu“ 2012, 2011, 2009 (+ Finalist Trophäe in 2011);
  • 1 Preis und J.S.Bach Preis beim “ Johann Sebastian Bach Festival“ 2008, 2009 (+ Excellence Preis in 2008, 2009),
  • 2. Preis beim  “ Olympics Instrumental Performance, Vocal and theoretical studies for grades IX-XII” 2011, 2010, 2008 ( 2011 Excellence Diploma Cluj 
  • 2008 Excellence Diploma vom rumänischen Premierminister verliehen).
Durch ihre Konzerte in Italien, Frankreich und in der Schweiz hatte Cristina Gelegenheit mit sehr berühmten Solisten wie
  • Claudio und Antonio Santangelo,
  • Pius Cheung, Marta Klimasara,
  • She-e Wu
  • Mircea Ardeleanu
arbeiten zu dürfen. Mit 15 Jahren spielte sie zum ersten Mal als Solistin mit der Philarmonie Oradea das “Concerto pour Batterie et Petit Orchestre” von Darius Milhaud. Mit dem Philharmoniker Symphonie-Orchester Oradea (Osso Oradea Orchestra) spielte sie 2013 das “Concertino for Marimba and Winds” von Alfred Reed. 2012 spielte sie das “Concerto No. 2 for Marimba” von David Gillingham  in einem Benefizkonzert organisiert von Kiwanis Art Oradea. In 2014 spielte sie  das “Concerto for Marimba and Strings” von Emmanuel Séjouerné mit dem Munich Percussion and String Orchestra in Cairo Opera House.
Sie bestand die Aufnahmeprüfungen an der Hochschule für Musik und Theater München und studiert seit Oktober 2013 in der Schlagzeugklasse von Professor Adel Shalaby. Ihren künstlerischen Bachelor schließt sie 2017 ab.
2014 hatte Cristina die Chance, mit der Bayerischen Staasoper das Projekt „Soldaten“ unter der Leitung von Kirill Petrenko spielen zu dürfen.
Zuletzt gewann sie den Sonderpreis beim Kulturkreis Gasteig Wettbewerb.



Anleitung für diese Konzertliste

1. Um ein Konzert anzulegen, klicke auf den Button „Konzert hinzufügen“

2. Um ein Konzert aufzurufen, klicke auf das Datumsfeld

3. Um ein Konzert direkt zu bearbeiten, klicke auf das Symbol