Duo (Violine / Theorbe) „Duo Con Gusto“ Maximiliane Norwood / Jacopo Sabina

Jahrgang
Besetzung: Barockvioline / Laute und Theorbe)

Norwood Maximiliane

Maximiliane Norwood (geb. 17.02.2000) studiert seit 2017 Historische Aufführungspraxis (Bachelor) mit Hauptfach Barockvioline bei Prof. Mary Utiger an der Hochschule für Musik und Theater München. Sie konzertiert sowohl mit Barockgeige als auch mit Barockviola und Viola d’Amore in Norwegen, Österreich und Deutschland. Maximiliane ist Preisträgerin beim ZAMUS Wettbewerb für Alte Musik in Köln 2018 und engagiert sich als Studierendenvertreterin und Mitglied in der Studienzuschusskommission an der Musikhochschule München. Für ihre Leistungen wurde sie von der Hochschule mit dem Deutschlandstipendium ausgezeichnet. Intensive musikalische Praxis auf historischen Instrumenten sammelt Maximiliane seit ihrem 15. Lebensjahr im Bayerischen Jugend-Barockorchester und mittlerweile mit verschiedenen Münchner Barockensembles. Sie gastiert regelmäßig in bekannten Konzertsälen u. a. mit den Ensembles Accademia di Monaco, Munich Baroque und den Asam Classical Soloists. Mit dem Kammermusikensemble des Trondheim Barokk Orchesters führte sie im Rahmen des „Trondheim Barokkfest“ in Norwegen im Januar 2019 das Brandenburgische Konzert Nr. 6 von J. S. Bach für zwei Bratschen und zwei Gamben auf. In Meisterkursen bei Prof. Gottfried von der Goltz und Prof. Rachel Podger in Norwegen sowie bei den Sommerakademien auf Schloss Benrath – Düsseldorf und im Mozarteum Salzburg erweitert Maximiliane ihr musikalisches Wissen. Mit ihren eigenen Barockensembles – Messa die Voce und 415Barock – ist die junge Musikerin erfolgreich in die diesjährige Konzertsaison gestartet. Die Münchner Ensemblevielfalt erweitert sie am 19.05.2019 mit einer Konzertpremiere des neuen MaxBarockOrchesters in der Kirche St. Maximilian. Seit 2019 ist Maximiliane Norwood mit dem Ensemble Con Gusto Stipendiatin der Yehudi Menuhin Live Music Now e. V.


Sabina Jacopo (Theorbe)

Jacopo Sabina erlernte schon in jungen Jahren verschiedene Instrumente und spezialisierte sich dann auf zwei Zupfinstrumente der Alten Musik: Laute und Theorbe. Sein Studium am G. Rossini Konservatorium in Pesaro absolvierte er 2015 mit Auszeichnung. Jacopo Sabina konzertiert regelmäßig in Italien und Deutschland und arbeitete mit namhaften Dirigenten wie Riccardo Doni, Luigi de Filippi und Elena Sartori zusammen. Seine CD-Aufnahmen erschienen bei den Labels Musica Viva und Glosse. Als Continuo Spieler war der Lautenist bei Accademia dell’Annunciata, La Banda, Ensemble Ducale, Il Canzoniere, Accademia Giocosa, Il Barbarino, Das Bayerische Jugend-Barockorchester zu Gast, darüber hinaus ist er Mitglied des Barockorchesters Concerto München. Vor kurzem gewann er mit seinem Ensemble Messa di Voce den Publikumspreis beim Nachwuchswettbewerb SPIELWIESE des Kölner Fests für Alte Musik 2018. Momentan setzt Jacopo Sabina sein Masterstudium an der Hochschule für Musik und Theater München bei Evangelina Mascardi fort.



Anleitung für diese Konzertliste

1. Um ein Konzert anzulegen, klicke auf den Button „Konzert hinzufügen“

2. Um ein Konzert aufzurufen, klicke auf das Datumsfeld

3. Um ein Konzert direkt zu bearbeiten, klicke auf das Symbol