Duo (Gesang / Orgel) Burkhart Katharina*/ Soller Johanna

Jahrgang
Besetzung: Gesang / Klavier oder Orgel

Soller Johanna

Johanna Soller wurde 1989 in Burghausen geboren und erhielt ihren ersten Orgelunterricht beim Passauer Domorganisten Ludwig Ruckdeschel. 2007 trat sie als Jungstudentin in die Klasse von Prof. Edgar Krapp an der Hochschule für Musik und Theater München ein und studierte anschließend Orgel (2012 Künstlerisches Diplom mit Auszeichnung) und Kirchenmusik (2013 A-Diplom). Seit 2012 führt sie ihre Studien im Master Orgel bei Prof. Bernhard Haas fort. Daneben zählen Christine Schornsheim (Cembalo), Friedemann Berger (Klavier) und Michael Gläser (Chorleitung) zu ihren Lehrern. Zur Ergänzung ihrer Ausbildung nahm sie an Meisterkursen bei Arvid Gast, Almut Rößler und Harald Feller, sowie im Fach Cembalo bei Christian Rieger teil. Als Solistin wurde Johanna Soller bereits mehrfach ausgezeichnet: 2006 war sie erste Preisträgerin des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“. 2013 erspielte sie sich beim Deutschen Musikwettbewerb ein Stipendium des Deutschen Musikrats und wurde in der Folge in die „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“ aufgenommen. Im gleichen Jahr gewann sie beim Internationalen Musikwettbewerb des Festivals „Prager Frühling“ den 2. Preis. Seit 2011 wird sie als Stipendiatin der Organisation „Yehudi Menuhin. Live Music Now“ e.V.  gefördert. Johanna Soller konzertierte bisher unter anderem in den Domen zu Passau, Riga und Paderborn, in St. Lorenz Nürnberg, sowie mit dem Prague Symphony Chamber Orchestra. In den Münchener Innenstadtkirchen St. Michael und der Theatinerkirche versieht sie regelmäßig Orgeldienste. Darüber hinaus verbindet sie als Korrepetitorin eine enge Zusammenarbeit mit dem Münchener Bachchor.


Burkhart Katharina (Sopran)

Katharina Burkhart, Sopran Die gebürtige Aschaffenburgerin schloss ihr Masterstudium Konzertgesang bei Prof. Frieder Lang an der Musikhochschule München 2015 ab. Meisterkurse besuchte sie u.a. bei Prof. Helmut Deutsch, KS Prof. Andreas Schmidt, Prof. Donald Sulzen, Daniel Kotlinski und Prof. Siegfried Mauser. Aktuell wird sie von Tanja d’Althann betreut. Die Sopranistin erarbeitete sich schon mehrere Bühnenpartien. Im April 2015 sang sie in der Hochschulproduktion Le nozze di Figaro von Mozart die Partie der Contessa di Almaviva. Mit der Kammeroper München war sie als Smeraldina in dem Mozart Opernpasticcio Der Diener zweier Herren und als Clorinda in Rossinis La Cenerentola zu sehen. Im Prinzregententheater sang sie innerhalb ihrer Ausbildung die Serpetta in Mozarts La finta giardiniera. Weiterhin gehören auch Oberto (Alcina) und einige Uraufführungen dazu. Sie arbeitete mit Regisseuren wie Dominik Wilgenbus, Isabell Ostermann, Lydia Steier, Prof. Waltraud Lehner und mit Dirigenten wie Alexander Liebreich, Andreas Ruppert und Nabil Shehata zusammen. In der Spielzeit 14/15 übernahm sie für mehrere Vorstellungen am Theater Hof die Partie der Baronin in Offenbachs Operette Pariser Leben. Ihr Konzertrepertoire reicht von Bachs Passionen, Oratorien und einigen Kantaten über Oratorien der Klassik und Romantik bis hin zu Werken zeitgenössischer Komponisten. Katharina Burkhart arbeitete mit Orchestern wie „La banda“, „L‘arpa festante“ u.a. zusammen. 2014 sang sie u.a. im Herkulessaal München unter der Leitung von Konrad von Abel das Sopransolo in Faures Requiem. Konzertreisen führten sie nach Österreich, Luxemburg, Griechenland, Italien und in die Schweiz. Katharina Burkhart ist Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes München und der Christl und Klaus Haack Stiftung. Seit 2009 wird sie von Live Music now gefördert.  



Anleitung für diese Konzertliste

1. Um ein Konzert anzulegen, klicke auf den Button „Konzert hinzufügen“

2. Um ein Konzert aufzurufen, klicke auf das Datumsfeld

3. Um ein Konzert direkt zu bearbeiten, klicke auf das Symbol