Duo (Gesang Sopran / Gitarre) Bischoff Milena* / Elena Fomenko

Biographie

Die französische Sopranistin Milena Bischoff wurde 1992 in Strasbourg geboren. Sie begann 2010 ihr Gesangsstudium am Conservatoire de Strasbourg und seit 2014 setzt sie ihre Studien bei Prof Christiane Iven an der Hochschule für Musik und Theater München fort. Sie nahm an verschiedenen Meisterkursen teil, z.B. mit Chantal Mathias, Ulrike Sonntag und Hedwig Fassbender. Im Rahmen ihres Studiums in Straßburg wirkte sie 2014 in einer Produktion der Opéra du Rhin mit und war in Aladin et la lampe merveilleuse als eine der drei Dienerinnen zu erleben.Sie widmet sich auch der Neuen Musik und übernahm im Mai 2015 die Gesangspartie des Projekts Gradus ad parnassum in Zusammenarbeit mit der Tanzakademie, im Prinzregententheater uraufgeführt. Außerdem sang sie in zwei Produktionen der HMT München, 2015 die Barbarina in Mozarts Le Nozze di Figaro und 2016 die Lucia in Brittens The Rape of Lucretia. Im Mai 2017 wird sie die Partie der Cleopatra in Händels Giulio Cesare übernehmen.

Elena Fomenko (Gitarre)
Elena Fomenko (Taschkent, Uzbekistan, 1991), russische Gitarristin, fing
mit 10 Jahren an, Gitarre zu spielen. Bis zu ihrem 17. Lebensjahr studierte
sie Gitarre in Taschkent an der dortigen Musikschule.
2008 begann sie bei Prof. Vadim Kuznetsov im Moskau ihr Studium.
2011 absolvierte sie das Musikcollege A. G. Schnittke in Moskau. Nach dem Abschluss setzte sie
ihre Studien bei Prof. Kuznetsov am Musikinstitut A. Ippolitov-Ivanov fort.
Während des Studiums nahm sie mit viel Erfolg an folgenden
Wettbewerben teil:
2009, Internationaler slawischer Musikwettbewerb, 1. Platz, Moskau;
2009, Gitarrenwettberb, 3. Platz, Belgorod, Russland;
2011, Gitarrenwettbewerb,1. Platz, Chelyabinsk;
2012, Internationaler Gitarrenwettbewerb „Gitarrenvirtuosen“ 3. Platz,
Sankt-Petersburg;
2013, Internationaler Gitarrenwettbewerb A. A. Khorev, 3. Platz, Saint-
Petersburg, Russland;
2014, Guitar Art Festival, 2 Platz, Belgrade, Serbien;
2014, Enrico Mercatali Gitarrenwettbewerb 5. Platz, Gorizia, Italien;
2014, Mottola Gitarrenwettbewerb, 3. Platz, Mottola, Italien;
2014, XXX „Andres Segovia“ Gitarrenwettbewerb, 1. Platz, La Herradura,
Spanien und Sonderpreis für beste Interpretation von „Concierto de la
Herradura“ von Eduardo Morales-Caso;
2015, 1st Zagreb Guitar Competition, 2. Platz, Croatien;
Viele Konzertauftritte in Russland, Deutschland (erfolgreiche Autritte in
Instituto Cervantes in München und 3.Gitarrenfestival in Augsburg). Elena
Fomenko studiert seit Oktober 2013 an der Hochschule für Musik und
Theater in München in der Klasse von Prof.Franz Halász. Seit 2014 ist
Elena Fomenko Stipendiatin des Vereins „Yehudi Menuhin – Live Music
Now“.



Konzerte

Scroll to Top