DuoK (Klarinette / Klavier) LUTZ SERAPHIN MAURICE / Siegle Clara Isabella

Jahrgang
Besetzung: Duo mit Klavier, Klarinette / Klavier

Lutz Seraphin Maurice (Klarinette)

Lebenslauf Seraphin Maurice Lutz wurde am 09.08.1998 in Bamberg geboren, und stammt aus einer musikalischen Familie. Sein Vater ist Klarinettist, die Mutter Cellistin. In Klarinette erhielt er seinen ersten Unterricht im alter von fünf Jahren von seinem Vater. Aber auch das Klavierspiel wurde bereits früh gefördert. So begann er bereits im Jahr 2008 sein Jungstudium in Klavier an der Hochschule für Musik in Nürnberg. In Klarinette wurde er 2011 bei Prof. Ulf Rodenhäuser als Jungstudent an der Hochschule für Musik in München in seiner Klarinettenklasse aufgenommen. Sein Konzertdebüt gab er mit neun Jahren mit dem Klarinettenkonzert in B-Dur von Carl Stamitz in der Konzerthalle Bamberg. Es folgten weitere Konzertauftritte als Solist mit dem Bamberger Kammerorchester, den Hofer Sinfonikern und dem Rundfunksinfonieorchester Prag. Außerdem ist er Mitglied im Festivalorchester Bad Wörishofen, sammelte Erahrungen im Hochschulsinfonieorchester Nürnberg und München sowie im Bayerischen Landesjugendorchester. Seraphin kann bereits beachtliche Wettbewerbserfolge vorweisen. Er erhielt mehrfach den 1. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Die „Deutsche Stiftung Musikleben“ verlieh ihm einen Sonderpreis für seine herausragende Leistung. Außerdem ging er als Gewinner mit einem 1. Preis aus dem „internationalen Wettbewerb für junge Instrumentalisten Markneukirchen“ hervor. Im Jahr 2014 war er Gewinner des 2. Preises beim „International Radio Competition Concertino Praga. in Prag. Daraufhin erfolgte ein Konzert als Solist mit dem Rundfunksinfonieorchester Prag mit dem 1. Klarinettenkonzert von C. M. v. Weber im Rudolfinum. Dieses Konzert wurde vom tschechischen Fernsehen live ausgestrahlt. Es folgten Rundfunkaustrahlungen duch die europäische Rundfunkunion in Rundfunkanstalten wie BBC, Rai, BR-Klassik, Cesky Rozhlas, Bartok Radio Ungarn (Werke von W. Lutoslawski: Dance Preludes und J. Brahms: Sonate f-moll). Seraphin ist Mitglied im „ensemble-oktopus“, es folgten regelmäßige Ausstrahlungen vom Bayerischen Rundfunk. In der Bad Reichenhaller Philharmonie hat er bereits im Orchester ausgeholfen. Er fungierte weiterhin als Aushilfe im OJM-Orchester in München und konzertiert mit namhaften Musikern wie Dag Jensen, Lukas Kuen, Daniel Nodel, David Garret, Beatrice Rana und Nikolai Tokarev. Im Jahr 2015 war er 1. Preisträger und Gesamtsieger beim „International Woodwinds and Brass Competition American Protege“ in New York. Hierauf folgte eine Einladung für einen Konzertauftritt nach New York in die Carnegie Hall. Seine künstlerische Ausbildung ergänzen Meisterkurse bei Jörg Widmann, Sebastian Manz, François Benda, Ralph Manno, Norbert Kaiser, Reiner Wehle und Sabine Meyer. Nach dem Abitur im Jahr 2016 hat Seraphin ein Doppelstudium angetreten. Klavier studiert er bei Prof. Bernd Glemser an der Hochschule für Musik in Würzburg, und Klarinette an der Hochschule für Musik in München bei Alexandra Gruber, Solo-Klarinettistin bei den Münchner Philharmonikern, die die Klasse von Prof. Ulf Rodenhäuser übernommen hat. Im Juni 2017 ist er mit der Philharmonie Bad Reichenhall als Solist mit dem Klarinettenkonzert in f-moll von C. M. v. Weber aufgetreten. Im Januar 2018 hat Seraphin das Probespiel für die bayerische Orchesterakademie bestanden und wird infolge ein Praktikum an der Niederbayerischen Philharmonie/Landestheater Passau antreten.


Siegle Clara Isabella (Klavier)

Lebenslauf Clara Isabella Siegle, geboren 2000, war von 2014 bis 2017 Jungstudentin an der Musikhochschule München in der Klasse von Prof. Thomas Böckheler, nachdem sie zuvor von ihrer Mutter, Mary Siegle-Collins, unterrichtet worden war. Seit 2017 studiert sie an der Musikhochschule München bei Prof. Antti Siirala. Sie ist seit 2017 Young Steinway Artist. Clara hat an zahlreichen Klavierwettbewerben mit großem Erfolg teilgenommen: Sie erhielt dreimal zweite bzw. erste Preise beim Nürnberger Klavierwettbewerb. Bei „Jugend Musiziert“; erspielte sie sich ausschließlich erste Preise, zuletzt in der Kategorie „Klavier solo“; einen ersten Preis mit Höchstpunktzahl auf Bundesebene (2017) sowie drei Sonderpreise (Adolph-von- Henselt-Preis der Stadt Schwabach, Preis der Deutschen Apothekerkammer, WDR3- Klassikpreis). Des Weiteren wurde sie mit einem Preis der Deutschen Stiftung Musikleben ausgezeichnet. Außerdem erhielt Clara jeweils den ersten Preis beim Rotary-Klavierwettbewerb in Essen (2012), beim Grotrian-Steinweg Klavierwettbewerb in Braunschweig (2013) und im selben Jahr beim Steinway-Klavierspielwettbewerb in Hamburg, in dessen Folge sie u.a. in der Hamburger Laeisz-Halle auftrat. 2012 erhielt sie beim sehr renommierten Klavierwettbewerb für junge Pianisten in Ettlingen den fünften Preis und war damit die einzige europäische Preisträgerin. Im Oktober 2014 erspielte sich Clara den dritten Preis und drei Sonderpreise beim Wettbewerb „International Piano Competition Enschede“, u.a. den Schumer-Preis für den besten Teilnehmer unter 16 Jahren. Beim „Kleinen Robert-Schumann Wettbewerb Zwickau“ für junge Pianisten wurde sie im April 2016 mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. Im November 2016 gewann sie beim „Young Pianist of the North“ in Newcastle, UK, den ersten Preis sowie den Mozart Sonderpreis. Im Frühling 2017 wurde sie beim „Internationalen Robert Schumann Klavierwettbewerb“  in Düsseldorf mit dem dritten Preis ausgezeichnet. Im September 2017 gewann sie beim Internationalen MozARTe Klavierwettbewerb in Aachen den dritten Preis. Clara wurde bereits zu zahlreichen Klavierabenden und Festivals (China, Schweiz, Italien, Dänemark, Niederlande, Irland) eingeladen und war im italienischen und deutschen Radio zu hören (RAI, BR, WDR3). Von der Royal Irish Academy of Music, Dublin, wurde sie für ein Recital mit einer Gold Medal ausgezeichnet. Sie nahm an zahlreichen Meisterkursen teil, u.a. bei Pavel Gililov, Bernd Glemser, Andrea Bonatta, John Lill, Elisso Wirssaladze, Klaus Kaufmann, Eva Kupiec, Finghin Collins, Andreas Weber und Gabriele Kupfernagel. Im Mai 2017 wurde sie vom Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks zu einer Meisterklasse mit Rudolf Buchbinder eingeladen. Clara ist in ihrer Freizeit auch eine begeisterte Reiterin.



Menü schließen

Anleitung für diese Konzertliste

Dies ist eine vollständige Auflistung aller zukünftigen LMN Konzerte.

1. Um ein Konzert anzulegen, klicke auf den Button „Konzert hinzufügen“

2. Um ein Konzert aufzurufen, klicke auf das Datumsfeld

3. Um ein Konzert direkt zu bearbeiten, klicke auf das Symbol

Anleitung für die Änderung eines Konzerttermins

1. Klicke auf den Reiter „Konzert bearbeiten“

3. Wähle das Feld aus dass du bearbeiten willst.

4. Bei der Eingabe des Ensembles.

Gib im Feld “Ensemble” statt „NN“ den Namen der Musiker ein.

Nach Eingabe der ersten zwei Buchstaben des Namens des Musiker erscheint meistens schon das entsprechende Ensemble.

5. Klicke das gewünschte Ensemble an.

6. Klicke auf SPEICHERN

Anleitung für die Eingabe neuer Konzerttermine

1. Gebe einen aussagekräftigen Titel ein.

2. Gebe Tag, Datum und Uhrzeit an.

3. Wähle ein Ensemble aus.

Nach Eingabe der ersten zwei Buchstaben des Namens des Musiker erscheint meistens schon das entsprechende Ensemble.

Sollte das Ensemble noch nicht bekannt sein, erfolgt hier die Eingabe von „NN“.

4. Wähle eine Spielstätte aus.

Hier erscheint nach Eingabe des Namens der Spielstätte eine Liste der Spielstätten – wähle hier die entsprechende Spielstätte aus.

5. Klicke auf SPEICHERN.