Duo (Sopran Saxophon / Tenor Saxophon) Claus Hierluksch* / Edoardo Zotti

Biographie

Edoardo Zotti (*1995) absolvierte mit 19 Jahren sein Diplom im Konzertfach Saxophon am Musikkonservatorium“J. Tomadini“; in Udine unter Prof. Fabrizio Paoletti mit Auszeichnung. Seit dem Wintersemester 2015/16 studiert er im Masterstudiengang Saxophon an der Hochschule für Musik und Theater München bei Koryun Asatryan.

Er nahm an verschiedenen Meisterkursen mit international renommierten Saxophonisten teil, von denen folgende genannt seien: Alfonso Padilla, Kenneth Tse, Dejan Presicek, Matjaz Drevensek, Jean-Yves Fourmeau, Christian Wirth, Arno Bornkamp, Daniel Gauthier und Jean-Marie Londeix.

Außerdem konnte er zahlreiche Erfolge bei internationalen Wettbewerben erzielen:

  • 1. Preis beim “Concorso musicale internazionale per giovani musicisti di Povoletto”,
  • 1. Preis beim “XI Concorso nazionale Città di Riccione”,
  • 1. Preis bei der 2. Austragung des Wettbewerbs für junge Musiker “città di Palmanova”,
  • 2. Preis beim europäischen Kammermusikwettbewerb von Moncalieri,
  • 1. Preis beim Wettbewerb „Svirel 2016t“

Des Weiteren war er Finalist bei den Kammermusikwettbewerben

  • “Marco Fiorindo” in Nichelino,
  • “Premio Cremonesi” in Mailand
  • “Premio Abbado”.

Als Solist und in kammermusikalischer Besetzung führten ihn Konzerte nach Italien, Frankreich, Slowenien, Österreich, Deutschland, Marokko, China, England, Holland und Belgien. Seit November 2016 ist er zudem Mitglied des Arcis Saxophon Quartetts.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Claus Hierluksch (*1987 in Erding) erhielt ab dem sechsten Lebensjahr Klavierunterricht (u.a. bei Gerold Huber), seit 2004 bei Prof. Friedemann Berger. Seine Saxophonausbildung begann er 1997,  2004 begann er ein Jungstudium am Richard-Strauss-Konservatorium in München bei André Legros für klassisches Saxophon. Nach dem Abitur 2007 studiert er an der Hochschule für Musik und Theater München Schulmusik und klassisches Saxophon. Er erhielt zahlreiche Preise, u.a. erste Preise als Klavierbegleiter 2005 und 2007 im Wettbewerb „Jugend musiziert“, zusammen mit seinem Ensemble Arcis Saxophon Quartett 2013 den 1. Preis sowie den Publikumspreis beim Musikwettbewerb des Kulturkreis Gasteig, einen 1. Preis beim Internationalen Musikwettbewerb Concorso Argento, Italien, den Sonderpreis beim First Classical Music International Internet-Festival „Chance Music“, Moskau und den 3. Preis beim 13. Chieri Internationalen Musikwettbewerb.

2010 gewann er das Probespiel der Bayerischen Orchesterakademie. Er spielte mit dem Ars Nova Ensemble Nürnberg, dem Ensemble Kontraste, der Bad Reichenhaller Philharmonie, dem Philharmonischen Orchester des Landestheaters Coburg, den Nürnberger Philharmonikern, den Nürnberger Symphonikern, beim Adevantgarde Festival München und der Biennale München. Seit 2011 ist er Stipendiat bei Yehudi Menuhin Live Music Now und wird durch das Deutschland-Stipendium und die PE-Förderungen für Studierende der Musik e.V. unterstützt.

Er setzt seit 2013 nach seinem Saxophon-Masterstudium bei Koryun Asatryan seine Studien im Fach Kammermusik in der Klasse des Artemis-Quartetts an der UdK in Berlin fort.

Weitere künstlerische Impulse erhielt er durch Claus Olesen, Prof. Daniel Gauthier, Prof. Lutz Koppetsch, Christian Lauba, Richard Ducros und Jean-Yves Formeau.

*Photograh: YoRosco



Konzerte

Scroll to Top