Duo (Violoncello / Klavier) Alex Lau* / Shinyoung Lee

Biographie

Alex Lau wurde 2002 in Hongkong geboren und spielt seit seinem siebten Lebensjahr Cello. Er begann sein Studium an der Hong Kong Academy for Performing Arts. Seit 2021 setzt er seine Ausbildung bei Prof. Wen-Sinn Yang an der Hochschule für Musik und Theater München fort.
Wichtige musikalische Impulse erhielt er bislang von

  • Laurent Perrin,
  • Prof. Susanne Müller-Hornbach,
  • Prof.Marie-Elisabeth Hecker
  • Norbert Anger.

Er konnte wertvolle Erfahrungen bei namhaften Musikern wie

  • Prof. Peter Bruns,
  • Daniel Hope,
  • Jan Vogler,
  • Jakob Koranyi,
  • Yi-Bing Chu,
  • Daniel Müller- Schott
  • Prof. Wolfgang-Emanuel Schmidt

sammeln.

Als Solist trat er mit mehreren Jugendsinfonieorchestern auf sowie in Konzertsälen wie der

  • Berliner Philharmonie,
  • dem Kulturpalast Dresden,
  • der Isarphilharmonie München,
  • dem Flagey Brüssel
  • der Hong Kong City Hall auf.

Im Jahr 2020 wurde Alex Lau von Daniel Hope eingeladen, in dessen Sendung „Hope at Home – Next Generation“ zu spielen, die bei ARTE concert gestreamt wurde sowie in Ausschnitten bei ZDF und WDR gesendet wurde.

Alex Lau war u. a. Preisträger des

  • Internationalen Cellowettbewerbs „Ai Qin Prize“ in Peking,
  • Internationalen Dotzauer Cellowettbewerbs in Dresden
  • Nouvelles Étoiles International Youth Music Competition Paris.

Als großer Kammermusik-Enthusiast sammelte er bereits umfangreiche Auftrittserfahrung bei Festivals wie etwa dem

  • „Mit Musik-Miteinander“ in Kronberg,
  • der „Geneva International String Academy“,
  • dem „Chamber Lab 2021“ in Montecastelli (Italien),
  • der „Daniel Hope Music Academy Neuhardenberg“, wo er mit Kollegen wie Adrien Boisseau, Boris Kusnezow, Christel Lee, Sergey Ostrovsky und Jan Vogler zusammenspielen konnte. Im Juli 2022 ist er zudem als Teilnehmer an der Seiji Ozawa Academy eingeladen.

Alex Lau spielt ein Cello des deutschen Geigenbaumeisters Dietmar Rexhausen, eine großzügige Leihgabe von Prof. Wen-Sinn Yang.

Shinyoung Lee wurde im Jahr 1997 geboren und spielt seit ihrem siebten Lebensjahr Klavier.
Sie studierte bei Prof. Jaemi Kim von 2009 bis 2012 an der „Konkuk University: Young Musicians Academy“, an der sie Stipendien der Metropolstadt Seoul erhielt. Im Juli 2017 gab sie ihr Debut mit Tchaikovskys Klavierkonzert No. 1 begleitet von der Norddeutschen Philharmonie Rostock. Nach ihrer Teilnahme beim TONALi-Klavierwettbewerb 2016 wurde sie in die TONALiSTEN Agentur aufgenommen. Im Jahr 2016 gab sie zwei Auftritte beim NDR im Rolf-Liebermann-Studio Hamburg im Rahmen von „Podium der Jugend“ und „Junge Künstler aus dem Norden“. Musikalische Impulse erhielt sie auf zahlreichen Meisterkursen, wie bei

  • Prof. Arnulf von Arnim,
  • Prof. Jacques Rouvier,
  • Prof. Bernd Goetzke,
  • Elisso Virsaladze
  • Maria Joao Pires.

Seit Oktober 2014 ist sie Studentin bei Prof. Matthias Kirschnereit und Lilit Grigoryan an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock und seit Juli 2016 ist sie Stipendiatin der Horst-Rahe-Stiftung. In den Jahren 2010 bis 2012 war sie zudem Schülerin an der Sunwha Arts Middle School, wo sie von der „Sunwha Piano Society“ gefördert wurde.

Sie gewann eine Vielzahl an Preisen, unter anderem:

  • den 1. Preis beim „Seoul Philharmonic Competition“,
  • den dritten Preis beim „Sunhwa Music Competition“
  • den dritten Preis beim „Eumyoun Beethoven Competition“.

Nachdem Shinyoung im Jahr 2012 nach Deutschland übersiedelte und bei Prof. Manfred Fock studierte, gewann sie im Rahmen des Usedomer Musikfestivals  bei Jugend Musiziert, den ersten Preis bei „Die jungen Besten im Norden“.  Weiterhin wurde sie   beim internationalen Klavierwettbewerb Treviso mit den ersten Preis ausgezeichnet-.

Konzerttätigkeiten führten sie zu den

  • Festspielen Mecklenburg-Vorpommern,
  • Usedomer Musikfestival,
  • Schönberger Musiksommer
  • Gezeitenkonzerte.

Zur Zeit studiert sie ihr Master of Music bei Prof. Antti Siirala an der Hochschule für Musik und Theater München.

Seit 2021 ist sie Stipendiatin bei „Yehudi Menuhin – Live Music Now” München.



Konzerte

Scroll to Top