Duo (Blockflöte / Klavier) Sophia Schambeck* / Daniel Weiß

Biographie

Daniel Alexander Weiss wurde 1994 in Mannheim geboren und begann seine musikalische Ausbildung auf eigenen Wunsch hin im Alter von 4 Jahren mit ersten Gehversuchen auf der Violine. Zwei Jahre später folgte schließlich das Klavier, welches schnell zu seinem Hauptinstrument avancierte. Trotz großen musikalischen Interesses, beschloss er ein Studium der Physik anzutreten und auch abzuschließen, welches jedoch niemals die hohe Priorität der Musik in Frage stellen sollte. Mit dem Ende des Physikstudiums begann er, parallel zu einer Promotion im Fach Mathematik, das Klavierstudium bei Prof. Markus Bellheim an der Musikhochschule München. Darüber hinaus ist es ein Anliegen von Daniel Weiss, mithilfe eigener – gerne auch experimentellerer – Konzertprojekte, Musik einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. So organisierte er unter anderem ein Gesprächs- und Benefizkonzert zum Gedenken von Alexander Skrjabin. Orchestererfahrungen sammelte er unter anderem als Orchesterpianist der Mannheimer Philharmoniker. Daniel Weiss ist Alumnus der Studienstiftung des deutschen Volkes und wird im Rahmen des Klavierstudiums durch ein Deutschlandstipendium gefördert.

Sophia Schambeck erhielt zunächst Blockflötenunterricht an der Münchner Sing- und
Musikschule, bis sie im Alter von fünfzehn Jahren ein Jungstudium an der Hochschule für
Musik und Theater München bei Markus Zahnhausen aufnahm. Von 2014 bis 2017
studierte sie am Conservatorium van Amsterdam bei Erik Bosgraaf. Die deutsche Stiftung Musikleben unterstützte sie im letzten Studienjahr mit einem Gerd Bucerius Stipendium.
Derzeit setzt sie ihre Studien an der Hochschule für Musik und Theater München bei Prof. Maurice van Lieshout fort.
Meisterkurse bei

  • Dorothee Oberlinger,
  • Maurice Steger,
  • Rebecca Stewart
  • Walter van Hauwe

ergänzten ihre Ausbildung und wurden u.a. von der Stiftung Lyra und dem Rotary
Club München gefördert. Seit 2018 ist sie Stipendiatin des Vereins “Yehudi Menuhin Live Music
Now München e.V”.
Sophia ist Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe. Zweifach erhielt sie
den ersten Bundespreis mit Höchstpunktzahl bei „Jugend musiziert“ und erspielte sich den
ersten Preis, sowie den Publikumspreis beim internationalen Wettbewerb „Open Recorder
Days Amsterdam”. 2015 war sie Finalistin und Preisträgerin der internationalen „MOECK/
SRP Recorder solo competition” in London.
Ihr Einsatz für neue Musik wurde mit dem Sonderpreis „Zeitgenössische Musik“ der
Versicherungskammer Kulturstiftung und einem Sonderpreis für eine eigene Komposition
beim WESPE Wettbewerb ausgezeichnet.
Solistisch und in den verschiedensten Ensemble Besetzungen beschäftigt sich Sophia mit
Musik aus dem Mittelalter bis hin zu zeitgenössischen Werken.
Konzerte führten sie durch ganz Europa und nach Mexiko. So trat sie

  • in der Philharmonie München,
  • dem Concertgebouw Amsterdam,
  • den Doelen Rotterdam,
  • dem Forum Culturale Guanajuato Mexiko

auf und spielte mit der Royal Wind Music, den Rotterdamer
Philharmonikern und Musikern des Concertgebouw Orchesters.
Aus Interesse an den Neurowissenschaften studiert sie zudem Humanmedizin in München
und ist Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes.



Konzerte

Scroll to Top