Floréani / Amaxopopoulos

Biographie

Pauline Floréani (*1994) stammt aus dem Elsass und ist Masterstudentin bei Prof. Andrea Lieberknecht in München.

Sie hatte einen Zeitvertrag als Solo-Flöte am Mainfranken Theater Würzburg und war Akademistin am Staatstheater Nürnberg sowie Mitglied der Orchesterakademie des Schleswig-Holstein-Festivals. Weiterhin spielte sie als Aushilfe am Staatstheater am Gärtnerplatz, am Meininger Staatstheater, bei den Münchner und Nürnberger Symphonikern, am Landestheater Niederbayern und als Solistin mit der Philharmonie Baden-Baden.

Sie gewann den 14. Internationalen Musikwettbewerb in Chieri. Derzeit ist sie Stipendiatin von „Yehudi Menuhin Live Music Now“ und wurde von der Deutschen Stiftung Musikleben sowie der Richard-Wagner-Stipendienstiftung gefördert.

Sie nahm an Kammermusikkursen des BR, Villa Musica und am Deutschen Kammermusikkurs teil. Weitere musikalische Impulse erhielt sie von Philippe Boucly, Angela Firkins, Peter-Lukas Graf und beim Ensemble Modern.

 

Der Grammy-Gewinner, David Russel meinte: „Er ist ein überragender Gitarrist. Seine technischen Fähigkeiten am Instrument ergänzen seine musikalische Kreativität. Dies führt zu packenden Auftritten.“

Kostas Amaxopoulos (*1991) aus Griechenland begann im April 2009 mit der klassischen Gitarre und wurde im Spetember 2010 in die Klasse des berühmten Gitarristen Costas Cotsiolis am staattlichen Konservatorium in Thessaloniki aufgenommen (Diplom Juli 2013).
Neben Auszeichnungen in internationalen Gitarrenwettbewerben, wird Amaxopoulos durch verschiedene Stipendien, wie z.B. „Junge Solisten“ von Siemens (2012), Live-Musik Now Yehudi Menuhin, „von Rauscher und Weeg“ und der Oscar und Vera Ritter-Stiftung, unterstützt.
Im Jahr 2016 beendete er sein Studium in der Klasse von Prof. Franz Halász in München und studiert momentan in der Klasse von Eliot Fisk an der Universität Mozarteum in Salzburg.

Kostas Amaxopoulos‘ Programm umfasst Werke von Albeniz, de Narvaez, Legnani, Weiss, Castelnuovo-Tedesco und Lage.

Zusätzlich zu seinen Auszeichnungen in internationalen Gitarrenwettbewerben, gewann er auch den 1. Preis im Komponieren, in einem Wettbewerb des Foundoulis Konservatoriums. Er wird auch durch viele Stipendien finanziert, wie z.B. 2012 „Junge Solisten“ von Siemens, Live Music Now Yehudi Menuhin und ‘‘von Rauscher auf Weeg‘‘.
Seit 2012 Studiert er als Stipendiat in der Klasse des Franz Halasz in der Hochschule Für Musik und Theater München in Deutschland.
Im Juli 2015, hatte er die Ehre seinen Master Abschluss in klassischer Gitarre in Alicante zu absolvieren und dass mit ein Paar der besten Gitarristen weltweit: Pepe Romero, David Russel, Manuel Barrueco.
Außerdem, hat er auch Seminare zum Thema Jazz, Rock und traditionelle Musik verfolgt, unter der Leitung von Ross Daly, Mattias Eklundh, Christophe Godin, Stuart Ham, Mike Stefanides und Nikos Touliatos.

 *Foto: Konrad Fersterer



Konzerte

Scroll to Top