Duo (Celloduo) Hirschinger / Kara

Jahrgang
Besetzung: Celloduo, Duo ohne Klavier, Kinderprogramme

Kara Cansin

Kara Cansin wurde am 8.Dezember 1995  in Antalya, in der Türkei geboren. Er ist einer der vielversprechendsten Cellisten seiner Generation.  Seinen ersten Musikunterricht bekam er im Alter von 4 Jahren bei Nuran Karayel, seinen ersten Cellounterricht bei Gara Aliyev als Schüler der Musikfakultät der Bilkent Universität. Im Jahr 2015 wurde er in die berühmte Menuhinschule aufgenommen, wo er von Thomas Carroll unterrichtet wurde. Er war bei mehreren internationalen Wettbewerben erfolgreich, z. B. in der Türkei, Kroatien und in Liezen (Österreich). Er wurde zum “Jungsolist des Jahres” beim Internationalen Musikfestival in Istanbul gekürt; 2014 wurde ihm der “Aydın Gün” Förderpreis verliehen. Er hat bei Meisterklassen von Peter Bruns, Umberto Clerici, Şölen Dikener, Hans Jørgen Jensen, Natalia Gutman, Heinrich Schiff and Miklós Perényi teilgenommen. Seit Herbst 2014 studiert er an der Musikhochschule in München bei Prof. Wen-Sinn Yang.


Hirschinger Saskia (Violoncello)

Saskia Hirschinger (geb. 1995 in Halle/Saale) begann im Alter von 5 Jahren mit dem Cellospiel. Seit 2001 erhielt sie Unterricht am Konservatorium „G.-F. Händel“ bei Tamara Megina–Steger. Seit 2014 studiert sie bei Prof. Wen-Sinn Yang an der Hochschule für Musik und Theater München. Seit 2019 setzt sie ihr Masterstudium bei Prof. Martin Ostertag an der Musikhochschule Karlsruhe fort. Sie war mehrfache 1. Bundespreisträgerin bei „Jugend musiziert“ und gewann Erste Preise beim Jütting-Musikschulwettbewerb Stendal und bei „enviaM-musik für Kommunen“, sowie beim Carl-Schröder-Wettbewerb.  2009 wurde sie mit  dem Preis der  „Neuen Liszt Stiftung“ Weimar ausgezeichnet.  Im Rahmen des „Jugendmusikfestes Sachsen- Anhalt“ wirkte sie mehrfach solistisch in Konzerten des Philharmonischen Kammerorchesters Wernigerode mit. Außerdem trat sie mit dem Loh-Orchester Sondershausen und der Kammerakademie Halle als Solistin auf. Saskia spielte von 2010-2013 in der Deutschen Streicherphilharmonie unter Michael Sanderling, und war Solocellistin im Jugendsinfonieorchester Sachsen-Anhalt. Seit 2012 ist sie ebenfalls Mitglied in der Kammerakademie Halle. Ihre Konzerttätigkeit führte sie solistisch, sowie kammermusikalisch bereits in weite Teile Europas. Wichtige musikalische Impulse erhielt Saskia u.a. auf Meisterkursen von Prof. Wen-Sinn Yang, Prof. Tim Stolzenburg, Nicolas Altstaedt und Josef Feigelson, sowie von Alina Ibragimova und Itamar Ringel. Seit 2014 studiert Saskia Hirschinger an der Hochschule für Musik und Theater München bei Prof. Wen-Sinn Yang. 2015 besuchte Saskia Meisterkurse bei Prof. Wolfgang Emanuel Schmidt, Prof. Wolfgang Boettcher und Antonio Meneses. Desweiteren ist sie Trägerin des Deutschlandstipendiums. 2016 gewann sie einen Sonderpreis der „Thomastik Infeld Vienna“ beim Internationalen Knopf Wettbewerb für Viola und Violoncello der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein in Düsseldorf. Im selben Jahr wurde sie Stipendiatin bei “ YEHUDI MENUHIN Live Musiv Now-München“. In der Spielzeit 2018/2019 war sie Akademistin im NDR Elbphilharmonieorchester  Hamburg.   .



Anleitung für diese Konzertliste

1. Um ein Konzert anzulegen, klicke auf den Button „Konzert hinzufügen“

2. Um ein Konzert aufzurufen, klicke auf das Datumsfeld

3. Um ein Konzert direkt zu bearbeiten, klicke auf das Symbol