Duo (Saxophon / Akkordeon) Duo Modérè – Planitz / Zivkovic

Jahrgang
Besetzung: Jazz, Saxophon / Akkordeon, Weltmusik

Živkovič Zdravko

Schulbildung

  • 1993 – 2001: Besuch der Grundschule „Zaga Malivuk Beograd“
  • 2001 – 2005: Besuch des Musischen Gymnasiums in Belgrad (Srednja skola Dr. Vojislava Vučkovića)
  • Juli 2005: das Abitur vorausgesehen
  • Oktober 2005: Er studiert Akkordeon als Hauptfach an der Hochschule für Musik und Theater München bei Maltry Bernd
  • März 2011: das Studium mit künstlerischen und pädagogischen Diplomen erfolgreich abgeschlossen (die Note: 1,5)
  • 2011 – : Studium im Fortbildungsklasse (Akkordeon), bei Prof. Hugo Noth

Musikalische Bildung

  • 1993 – 2001: Besuch der Musikschule in Belgrad (Akkordeonunterricht bei Prof. Mirjana Mladenovi
  • 1993 – 2005: Akkordeonunterricht (Prof. Mirjana Mladenović) und Gehörbildung in der Musikschule Belgrad (Musikschule von Dr. Vojislav Vučković)
  • 2000 – 2005: Klavierunterricht in der Musikschule Belgrad (Musikschulevon Dr. Vojislav Vučković)
  • 2001 – 2005: im Rahmen des Musischen Gymnasiums: Gehörbildung, Tonsatz, Musikgeschichte, Kontrapunkt, Chor, Kammermusik, Akkordeon (als Hauptfach) und Klavier (als Pflichtfach)
  • 2005 – 2011: Studium im Hauptfach Akkordeon (pädagogisch und künstlerisch) bei Prof. Maltry an der Hochschule für Musik und Theater München und Klavier als Nebenfach bei Prof. Silvia Hewig Tröscher
  • 2011 – : Fortbildungsklasse im Akkordeon bei Prof. Hugo Noth (HMTMünchen)

Wettbewerbe und Leistungen

  • 1998: staatlicher Wettbewerb in Serbien: Akkordeon – Solo, zweiter Preis (88%)
  • 2000: staatlicher Wettbewerb in Serbien: Akkordeon – Solo, erste Preis
  • 2002: internationaler Wettbewerb in Serbien Petar Konjovi ć: Akkordeon –Solo, dritte Preis (76%)
  • 2004: staatlicher Wettbewerb in Serbien: Akkordeon – Solo, zweite Preis(89%)

Sprachkenntnisse

  • Englisch
  • Deutsch

Sonstige Tätigkeiten 2005

  • – : er spielt in Musikgruppe „Balkan Band“ (Akkordeon, Klavier und Kontrabass)
  • 2011 – : er spielt im Duett mit Saxofonistin Verena Richter
  • 2010 – : er unterrichtet an den zwei privaten Musikschulen in Holzikirchen und Fürtstenfeldbrück
  • Er ist 1986 in Belgrad/Serbien geboren. Er hat Musikgymnasium „Dr. Vojislav Vučković“ in Belgrad beendet, wo hatte als Hauptfach Akkordeon und als Nebenfach Klavier. Er hatte seinen ersten Akkordeonunterricht mit 7 Jahren bei Prof. Mirjana Mladenovi
  • Seit Oktober 2005 studiert er Akkordeon als Hauptfach an der Hochschule für Musik und Theater in München bei Prof. Bernd Maltry. Er hat erfolgreich an serbischen Akkordeonwettbewerben teilgenommen und wurde mit mehreren goldenen und silbernen Anerkennungspreisen in der Kategorie Akkordeon-Solo sowie in Kammermusik ausgezeichnet. Er spielt gerne Solo. oder in  einer Kammergruppe. Seit 2009 spielt er in der Musikgruppe (Akkordeon, Klavier und Kontrabass), die sogennante »Balkanband«. Im rz 2011 hat er ausgezeichnet sein Studium an der Hochschule für Musik München im Hauptfach Akkordeon mit zwei Diplomen (künstlerische und pädagogische) abgeschlossen. Derzeit studiert er Akkordeon in der Fortbildungsklasse bei Prof. Hugo Noth an der Hochschule für Musik und Theater München.


Planitz Adrian

Adrian Planitz, geboren 1987 in Göppingen, begann seine musikalische Ausbildung mit zehn Jahren in der Musikschule Kirchheim-Teck unter Harry D. Bath. Den Saxophonunterricht führte von November 2004 bis Juli 2008 Tanja Heinkel fort. Von 1998 bis Juni 2007 besuchte er das Schlossgymnasium in Kirchheim und schloss mit dem Abitur ab. Er nahm mehrmals erfolgreich bei „Jugend Musiziert“ teil und bekam beim Kirchheimer Musikpreis den ersten Preis. Als Solosaxophonist spielte er 2006 beim Göppinger Jugendsymphonieorchester. Von 2007 bis 2010 unterrichtete er an der Musikschule Hopf in Kirchheim unter Teck. Von Oktober 2008 bis Juli 2012 studierte er Diplommusiklehrer an der Hochschule für Musik und Theater in München zunächst unter André Legros und später bei Koryun Asatryan und schloss das Diplom, sowie ein Jahr später das künstlerische Diplom erfolgreich ab. Anschließend studierte er einen Master in Kammermusik beim Artemis Quartett in Berlin und bei Herrn Professor Berger und Koryun Asatryan in München. Im Juli 2015 schloss er seinen Master in Saxophon ab. Von 2011 bis 2015 war er Stipendiat bei Yehudi Menuhin Live Music Now mit dem Arcis Saxophon Quartett sowie von 2012 bis 2015 mit dem Duo Temeritas. Seit 2013 ist er Stipendiat bei Yehudi Menuhin Live Music Now mit dem Duo modéré. Von 2009 bis 2015 war er Mitglied des Arcis Saxophon Quartetts und gewann 2013 den 1. Preis wie auch den Publikumspreis beim Kulturkreis Gasteig, sowie den 1. Preis beim internationalen Wettbewerb Concorso Argento in Italien, einen Sonderpreis beim Chance Music Festival in Moskau, sowie einen 3. Preis bei der 13. Chieri International Competition in Italien mit dem Arcis Saxophon Quartett. Im selben Jahr erschien ihre CD „Arcis Saxophon Quartett spielt Enjott Schneider“ bei Ambiente Audio. Einen 2. Preis gewann er 2014 mit dem Arcis Saxophon Quartett beim Kammermusikwettbewerb der Alice-Samter-Stiftung (Berlin). Von 2014 bis 2015 war er Stipendiat bei der ECMA (European Chamber Music Academy) und Stipendiat der PE-Förderungen für Studierende der Musik e.V. Künstlerische Impulse erhielt er von Daniel Gauthier, Sebastian Pottmeier, Christian Lauba, Richard Ducros, Christoph Grézes, Jean-Yves Formeau, Arno Bornkamp, Jean-Marie Londeix, Hatto Beyerle, Avedis Kouyoumdjian, Michel Letiec  sowie vom Armida Quartett und dem Artemis Quartett. Bei Sendungen wie „Verstehen Sie Spaß“ oder der „Beatrice Egli Show“ stand er als Background-Musiker neben internationalen Künstlern in der Musikbranche, wie z. B. „Sasha“ oder „Howard Carpendale“ auf der Bühne.

Duo Temeritas (Saxophone and Piano – Darius Milhaud – Scaramouche, III Brasileira

    Youtube Demo: www.youtube.com/watch?v=j-vxWgNYxVk



Menü schließen

Anleitung für diese Konzertliste

Dies ist eine vollständige Auflistung aller zukünftigen LMN Konzerte.

1. Um ein Konzert anzulegen, klicke auf den Button „Konzert hinzufügen“

2. Um ein Konzert aufzurufen, klicke auf das Datumsfeld

3. Um ein Konzert direkt zu bearbeiten, klicke auf das Symbol

Anleitung für die Änderung eines Konzerttermins

1. Klicke auf den Reiter „Konzert bearbeiten“

3. Wähle das Feld aus dass du bearbeiten willst.

4. Bei der Eingabe des Ensembles.

Gib im Feld “Ensemble” statt „NN“ den Namen der Musiker ein.

Nach Eingabe der ersten zwei Buchstaben des Namens des Musiker erscheint meistens schon das entsprechende Ensemble.

5. Klicke das gewünschte Ensemble an.

6. Klicke auf SPEICHERN

Anleitung für die Eingabe neuer Konzerttermine

1. Gebe einen aussagekräftigen Titel ein.

2. Gebe Tag, Datum und Uhrzeit an.

3. Wähle ein Ensemble aus.

Nach Eingabe der ersten zwei Buchstaben des Namens des Musiker erscheint meistens schon das entsprechende Ensemble.

Sollte das Ensemble noch nicht bekannt sein, erfolgt hier die Eingabe von „NN“.

4. Wähle eine Spielstätte aus.

Hier erscheint nach Eingabe des Namens der Spielstätte eine Liste der Spielstätten – wähle hier die entsprechende Spielstätte aus.

5. Klicke auf SPEICHERN.