Quartett (2 Trompeten / Posaune / Bassposaune) Zierow Aljoscha / Chiché Luca / Gerblinger Stephan / Grimm Jakob*

Biographie

Der Bassposaunist Jakob Grimm legte die Grundlage seines weit gefächerten Schaffens durch Studien der Jazzposaune und der klassischen Bassposaune in München bei Johannes Herrlich und Uwe Füssel, als dessen Student er derzeit seinen Master absolviert. Prägend war ein Erasmusstudium in Amsterdam bei Erik van Lier und Martin van den Berg sowie Meisterkurse bei Stefan Schulz, Henning Wiegräbe, Jonas Bylund, Joe Gallardo, John Clayton, Avishan Cohen und Nils Wogram.

Jakob Grimm war Mitglied des Aurora Festivalorchesters, der Metropole Academy und des Bundesjazzorchesters und musizierte im Bayerischen Staatsorchester, dem Münchner Rundfunkorchester, der Bühnenmusik der Staatsoper München, dem Jazzorchestra of the Concertgebouw und dem Metropole Orchestra.
Als Mitglied und Arrangeur von Munich Tetra Brass erhielt Jakob Grimm unter anderem ein Stipendium der Stockholm Chamber Brass Academy und wurde in die Kammermusikklasse von Friedemann Berger und Dirk Mommertz in München aufgenommen.

Luca Chiché ist derzeit Solotrompeter im Zeitvertrag am Stadttheater Darmstadt. Er absolvierte sein Bachelorstudium in Bordeaux bei Franck Pulcini, Jean-François Dion und dem Barocktrompeter Serge Tizac. Als Erasmusstudent bildete er sich in Stuttgart bei Wolfgang Bauer weiter und legte seinen Masterabschluss an der Musikhochschule München bei Hannes Läubin, Thomas Kiechle und Yosemeh Adjei ab.

Stephan Gerblinger ist in dieser Spielzeit beim Staatstheater am Gärtnerplatz zu erleben, nachdem er dort bereits zuvor Soloposaunist im Zeitvertrag war. Er musiziert an der Bayerischen Staatsoper, die ihn nach seiner Zeit als Akademist für die Soloposaune sowie die 2. Posaune gern zu Gast hat, dazu am Staatstheater Nürnberg, im Münchner Kammerorchester, dem Landestheater Coburg und bei den Münchner Symphonikern. Außerdem war er in der Carl-Orff-Akademie und Praktikant der Augsburger Philharmoniker, die ihn weiterhin als Aushilfe einladen.

An der Musikhochschule München absolvierte er seine Bachelorstudien der Posaune und der Pädagogik bei Wolfram Arndt, bei dem er anschließend sein Masterstudium begann. Weitere wichtige Lehrer waren Sven Strunkeit, Ulrich Pförtsch und Uwe Füssel. Er besuchte Meisterkurse bei Jonas Bylund, Angelos Kritikos, Andrea Conti, Branimir Slokar und Wolfgang Strasser. Mit Munich Tetra Brass ist er in der Kammermusikklasse von Dirk Mommertz und Friedemann Berger

Aljoscha Zierow wurde am 26. April 1989 in Berlin geboren. Seine musikalische Ausbildung begann er mit vier Jahren am Akkordeon. Mit zehn Jahren wechselte er auf die Trompete und erhielt seinen ersten Unterricht bei Rainer Sordel. Mit 13 Jahren wurde er Mitglied im Landesjugendorchester Sachsen. 2006 zog er von Berlin nach Dresden, um das Landesgymnasium für Musik Carl Maria von Weber zu besuchen. Den Trompetenunterricht dort erteilte Frank Hebenstreit. 2008 machte er in Dresden das Abitur. Im selben Jahr gewann er mit Canaletto Brass den Internationalen Wettbewerb für Blechbläserensembles. Der Mentor des Quintetts war Prof. Olaf Krumpfer.

Seit 2008 studiert Aljoscha Zierow in München bei Prof. Hannes Läubin und Thomas Kiechle.

Erfahrungen in Jugendorchestern konnte er im RIAS- Jugendorchester und bei der Jungen Norddeutschen Philharmonie sammeln. Aushilfe spielte er bei den Münchner Symphonikern, beim Orchester des Bayerischen Rundfunks (Bühnenmusik) und bei der Bayerischen Staatsoper (Bühnenmusik).

Seit 2009 ist Aljoscha Zierow Stipendiat des Vereins „YEHUDI MENUHIN-Live Music Now“.
Seit 2011 ist er Stipendiat der ORFF- Akademie des Münchner Rundfunkorchesters geworden.

Aljoscha Zierow ist mehrfacher Bundespreisträger bei Jugend musiziert.

Aljoscha Zierow  ist Mitglied des Blechbläserquintetts Blechbetrieb



Konzerte

Scroll to Top