Quartett (Posaunenquartett) Neuhauser Sebastian / Loch Florian / Weininger Anna / Grimm Jakob*

Jahrgang
Besetzung: Posaunenquartett

Grimm Jakob (Bassposaune)

Jakob Grimm: Geboren am 17.05.1992, begann mit 5 Jahren Geige zu spielen und wechselte mit 16 Jahren zur Posaune. Neben ersten Erfolgen bei „Jugend musiziert“ folgte 2009 die Aufnahme ins bayerische Landesjugendjazzorchester, in welchem er 2011 in die Konzertbesetzung aufgenommen wurde. Nach dem Abitur nahm er 2011 sein Jazzposaunenstudium bei Johannes Herrlich an der Hochschule für Musik und Theater in München auf. In den folgenden Jahren wurde er Mitglied im Bundesjazzorchester (2012-2014), sowie der EuropeanJazzMasterclass von Peter Herbolzheimer. Im Studienjahr 2014/2015 studierte Conservatorium van Amsterdam mit Erik van Lier, Martin van den Berg und Ben van Jakob als Erasmusstudent am Dijk und wurde außerdem als Mitglied der Akademie des Metropole Orchestras aufgenommen. Seit seinem Bachlorabschluss im Sommersemester 2016 studiert er klassische Posaune an der Hochschule für Musik und Theater München in der Klasse von Herrn Uwe Füssel und Professor Wolfram Arndt. Außerdem sammelt Jakob einige Erfahrungen mit unterschiedlichen Orchestern und Ensembles, wie dem Bayerischen Staatsorchester, den Münchner Symphonikern, der WDR Big Band, dem Concertgebouw Jazzorchestra, dem Metropole Orchestra, der Monika Roscher Big Band, dem Christian Elsässer Orchestra, und anderen
0


Loch Florian (Posaune)

Florian Loch wurde 1989 in St. Wendel/Saar geboren. Er erhielt im Alter von sechs Jahren ersten Posaunenunterricht an der Kreismusikschule St. Wendel. Über die Lehrer Christof Thewes, Frank Szathmary-Filipitsch und Simon Seidel kam er zu Herrn Prof. Wolfram Arndt an die HMT München, wo er seit dem Wintersemester 2009/2010 Posaune studiert. Über verschiedene Blasorchester und Bigbands führte in sein musikalischer Weg zum Landes-Jugend- Sinfonieorchester des Saarlandes, mit dem er Konzertreisen nach Chile und Kanada unternahm. Weitere Tourneen, u.a. nach Asien und Italien, sowie Konzerte in Frankreich, Ungarn, Österreich und der Schweiz folgten. Im Februar 2012 wurde er mit seinem Posaunenquartett in die Förderung von Yehudi Menuhin „Live Music Now“ München aufgenommen. Florian Loch sammelte darüber hinaus bereits Orchestererfahrung beim Staatstheater am Gärtnerplatz in München, am Theater Lübeck, in der musica-viva- Reihe des Bayerischen Rundfunks, sowie als Bühnenmusiker an der Bayerischen Staatsoper und am Theater Augsburg.


Weininger Anna (Posaune)


Neuhauser Sebastian (Posaune)

Sebastian Neuhauser (*1989) ist im Allgäu aufgewachsen. Er begann mit 4 Jahren Blockflöte zu spielen, mit 8 Jahren erhielt er Klavierunterricht und kurze Zeit später Posaunenunterricht. Sebastian besuchte von 2000 bis 2009 den musischen Zweig des Gymnasiums Marktoberdorf. Dort war er in vielen Ensembles als Posaunist und Sänger aktiv, was seine Liebe zur Musik verstärkte.

Von 2008 bis 2009 war er Jungstudent an der Hochschule für Musik und Theater München. In dieser Phase wurde er von Claus Jäkel betreut und konnte dort einen Vorgeschmack bekommen, wie es ist Musik zum Beruf zu machen. Seit Oktober 2010 studiert Sebastian an der Hochschule für Musik und Theater München, bis 2012 bei Professor Wolfram Arndt, seit dem Wintersemester 2012/2013 wird er von Professor Thomas Horch im Hauptfach Posaune ausgebildet. Im Sommersemester 2014 erwarb er sich den „Bachelor of Performing Arts“ in der künstlerischen Studienrichtung.

Sebastian erwarb sich erste Erfahrungen in einigen Jugendorchestern, zum Beispiel im Schwäbischen Jugendsinfonieorchester, der Neuen Philharmonie München, sowie der Bayerischen Philharmonie aus München. Ferner wirkte 2012, 2013 und 2014 beim Opernfestival „Unsere Oper e.V.“ in Gut Immling bei den Opern „Der Brandner Kasper“, „Lucia di Lammermoor“ und „Bajazzo“ mit. Seit 2012 ist er Stipendiat bei „Live Music Now Jehudi Menuhin“ in München.



Anleitung für diese Konzertliste

1. Um ein Konzert anzulegen, klicke auf den Button „Konzert hinzufügen“

2. Um ein Konzert aufzurufen, klicke auf das Datumsfeld

3. Um ein Konzert direkt zu bearbeiten, klicke auf das Symbol