Trio (Fagotttrio) „Fagotti Parlandi“ Scidà Marco* / Zimpel Laurens / Sirch Rafael

Biographie

Marco Scidà wurde 1991 in Vibo Valentia, Italien, geboren.
2001 begann er mit der Musikausbildung in der Stadtkapelle von Zungri und wechselte im Alter von 14 Jahren von Saxophon auf Fagott.
Von 2005 bis 2011 spielte er im Sinfonieorchester und der Kapelle des Konservatoriums Vibo Valentia und Venedig als 1. Fagottist.
2009-2010 war er außerdem Fagottist im Jugendorchester Vibo Valentia.
2012 schloss er sein Diplom in Fagott (alte Studienordnung) am Konservatorium „B. Marcello“ von Venedig mit der Note 1,0 bei Maestro Liborio Guarneri ab.
2012 Aufführung des Solokonzerts für Fagott und Orchester von Carl Maria von Weber mit dem Orchester des Teatro La Fenice, Venedig, im Teatro Malibran.
Seit 2013 ist er Masterstudent der Fagott-Kammermusikklasse am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg bei Prof. Karsten Nagel.
2014 hatte er ein Orchesterpraktikum bei der Philharmonie des Landestheaters Niederbayern.
2015 wurde Marco als Stipendiat bei Yehudi Menuhin, Live Music Now e.V. Augsburg aufgenommen.
In Mai 2018 spielt er auf der Tournee VERDIssimo mit Diana Damrau und dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Ivan Repušić.

Laurens Zimpel wurde 1990 in Sao Paulo -Brasilien als sechstes Kind in eine Familie geboren, in der jeder ein Instrument spielte. Fast ein kleines Orchester.

In Erlangen -Mittelfranken begann er mit acht Jahren Blockflöte und mit elf  Fagott zu lernen. Erfolgreiche Teilnahme bei Wettbewerben des Nordbayerischen Musikbundes in Solo- und Duo-Wertung, Orchesterspiel im Nürnberger Jugendorchester und die „Studienvorbereitende Ausbildung“ der Musikschule Nürnberg bildeten seine erste musikalische Erziehung.

Bei Prof. Karsten Nagel am Leopold-Mozart-Zentrum in Augsburg studiert er seit 2010 Fagott. Jüngste Höhepunkte sind u.a. eine Praktikantenstelle bei den Augsburger Philharmonikern, ein Praktikum bei den Regensburger Philharmonikern über die „Bayerische Orchesterakademie“, Solokonzerte mit dem „Kammerochester Augsburg“, dem „Collegium Musicum Hersbruck“ und der „Orchester-Gemeinschaft Nürnberg e.V.“, seit diesem Jahr ist er Stipendiat von „Live-Music-Now“ München, seit 2012 Stipendiat von „Live-Music-Now“ Augsburg, 2011 gewann er den zweiten Platz beim Anton-Stadler-Preis.

Als Solo-Fagottist wirkte er bereits in diversen Orchestern mit, unter anderem im Jungen Tonkünstler Orchester, im Jungen Philharmonischen Orchester Niedersachsen, bei Kapella 19, der Jungen Bayerischen Philharmonie, Bachs Erben und im Augsburger Uni- Orchester.

Konzertreisen und Auftritte führten ihn bereits in die Türkei, nach Frankreich, Italien, Österreich, Tschechien und nach Brasilien.

Ein weiteres großes Anliegen ist ihm das kammermusikalische Musizieren. Er spielt und konzertiert in verschiedensten Besetzungen, wie z.B. im „Trio Adésa“, mit „Fagotti Parlandi“ und der „Camerata Augusta“. Es kam zu Zusammenarbeit mit angesehenen Musikern wie Prof. Angela Firkins, Prof. Heike Steinbrecher, Prof. Christian-Friedrich Dallmann, Prof. Matthias Becker, Prof. Harald Harrer, Johannes Dengler und nicht zuletzt Baron zu Guttenberg.

Meisterkurse sowie Unterricht bei renommierten Fagottisten wie Prof. Dag Jensen, Prof. Bence Bogányi, Prof. Tobias Pelkner, Lyndon Watts und Gernot Friedrich runden seine musikalische Ausbildung ab.

Raphael Sirch – ehemaliges Mitglied im Bayerischen Landesjugendorchester
– spielt in verschiedenen Ensembles:

  • Fagotti Parlandi,
  • CAMERATAAUGUSTA,
  • Trio des Ensembles Fagotti Parlandi.

Als Aushilfe ist er in verschieden Orchestern wie z. Bsp. Augsburger Philharmoniker, Orchester der KlangVerwaltung und Orchester der Tiroler
Festspiele Erl regelmäßig zu Gast. Sowohl kammermusikalisch als auch im Orchester war er bereits auf einigen Festivals
zu hören:

  • Audi Sommerkonzerte,
  • Herrenchiemsee Festspiele,
  • Tiroler Festspiele Erl,
  • Syriarte Festival Graz,
  • Mozartfest, Mozartfeschtle,
  • Friedberger Musiksommer,
  • Arzberger Classics,
  • Kulturkreis Mertingen.

Er spielte unter der Leitung verschiedener namhafter Dirigenten:

  • Roberto Abbado,
  • Enoch zu
    Guttenberg ,
  • Kent Nagano,
  • Gustav Kuhn.

Er ist Stipendiat bei Yehudi Menuhin Live Music Now in Augsburg, München und Salzburg und
konnte mit seinem Fagotttrio verschiedene Preise bei Wettbewerben gewinnen.
Mit dem Ensemble Fagotti Parlandi geht er auf Kinderkonzerttourneen in Zusammenarbeit mit dem
Bayerischen Musikrat („Elli, die Dampflokomotive“ und „Der Schlüssel zum Figaro“).
Er unterrichtet Fagott und Kammermusikensembles im Raum Augsburg und ist als Juror des öfteren
beim Bayerischen Blasmusikverband und bei Jugend Musiziert tätig.

Als Solist mit Orchester war er bereits mit dem Doppelkonzert von Franz Danzi für Klarinette und
Fagott zu hören sowie mit dem Konzert für Fagott von W. A. Mozart und dem Konzert für 2 Fagotte
von J. B. Wanhall.
Zurzeit befindet er sich im künstlerischen Masterstudiengang bei Prof. Karsten Nagel in Augsburg.



Konzerte

Scroll to Top