Zagler / Randlinger oder Werner

Jahrgang
Besetzung: Flötenduo

Zagler Elisa

Elisa Zagler wurde in Jahr  1991 geboren,spielt  Querflöte, Piccolo, Klavier

Mit 3 Jahren musikalische Früherziehung, anschließend Unterricht in Querflöte an der Musikschule Meran und Besuch der Mittelschule mit musikalischer Ausrichtung,. Ab 2004 Studium am Konservatorium „Claudio Monteverdi“ in Bozen, Hauptfach Querflöte.

2008 Abschluss des Studiums als bisher jüngste Absolventin.

2009  Sonderpreis „Lazslo Spezaferri ed Efrem Casagrande“ für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes

Musikalische Ausbildung bei Prof. Martin Innerhofer, Prof. Svetlosar Kusmanov, Prof. Alexander Veit, Prof. Iryna Kyrilovska, Prof. Monika Knoll Meisterkurse bei Prof. Michael Martin Kofler, Mozarteum Salzburg,, und Michael Schmidt, München

Seit 2007 Mitglied im Südtiroler Jugendsymphonie Orchester

Auszeichnungen 2006 1. Preis mit Auszeichnung „Prima la musica“ 2007 1. Preis „Prima la musica“ 2008 1. Preis mit Auszeichnung „Prima la musica“ 2008 1. Preis mit Auszeichnung, Österreichischer Bundeswettbewerb 2008 „Torneo Internazionale di Musica XIII Edizione 2007 – 2008“ 2008 2. Preis beim 16. Internationalen Musikwettbewerb (XVI International Music Competition) in Cortemilia 2009 1. Preis mit Auszeichnung „Prima la Musica“ 2009 1. Preis „Jan Langoz“ beim nationalen Wettbewerb in Bardolino, Italien 2009 1. Preis beim Internationalen Wettbewerb „21st European Music Competition“


Werner Daniel

  • 1991 in Meran (Südtirol/Italien) geboren
  • 2000-2011 Flötenunterricht bei Martina Müller, Alexander Veit
  • 2007 Eintritt in das Konservatorium „Claudio Monteverdi“ in Bozen/Südtirol, Unterricht bei Giulio Gianelli-Viscardi und Claudio Marinone,
  • 2011 Abschluß mit Höchstnote und Auszeichnung
  • WS 2011 Studienbeginn an der Hochschule für Musik und Theater München bei Andrea Lieberknecht
  • 2006-2011 Mitglied des Jugendsinfonieorchesters Südtirol
  • 2008 Mitglied der Akademie für neue Musik 2009 CD-Einspielung mit dem Trio „Pas de Trois“ (2 Flöten und Klavier)
  • 2009-2010 Mitglied im südtiroler Auswahlorchester „Symphonic Winds“
  • 2011 Mitglied der deutsch-skandinavischen Jugendphilharmonie Konzerte mit dem classicArtensemble und dem Trompeter Gàbor Boldoczki Mitglied der Gustav-Mahler-Akademie

Preise und Stipendien:

  • 2006-2010 zahlreiche Preise beim Bundeswettbewerb „Prima la Musica“ in der Wertung Flöte Solo und Kammermusik
  • 2008 2. Preis beim XVI. International Music Competition in Cortemilia (Piemont) im Ensemble
  • 2009 1. Preis im Trio 2 Flöten und Klavier und 2. Preis im Duo mit Akkordeon im European Music Competition – Città di Moncalieri
  • 2010 1. Preis im Duo Flöte/Klavier und mit dem Trio „Pas de Trois“ beim 4. Concorso Nazionale per Giovanni Musicisti“ in Bardolino/Italien


Randlinger Maximilian (Flöte)

  • 1988 in Traunstein geboren Flötenunterricht bei Ralph Glas, Prof. Michael Martin Kofler und Prof. Gunhild Ott
  • WS 2008/2009 Beginn des Studiums bei Prof. Andrea Lieberknecht
  • ab2002 Mitglied in regionalen Jugendorchestern
  • ab 2003 Mitglied des Bayerischen Landesjugendorchesters
  • ab 2006 Mitglied des Bundesjugendorchesters
  • 2007 Aushilfe bei dem Philharmonischen Orchester Bad Reichenhall

Solokonzerte:

  • 2005 mit dem Jugendsinfonieorchester Traunstein
  • 2008 mit dem Chiemgau- Orchester
  • seit 2003 mehrere Auftritte mit dem Philharmonischen Orchester Bad Reichenhall

Preise und Stipendien:

  • 2005/06/07/08 1. Bundespreise bei Jugend musiziert in den Kategorien „Flöte solo“ und Kammermusik
  • 2005 Sparkassenförderpreis des Freistaats Bayern
  • 2006 Förderpreis des Lions- Club im District Bayern „ARTS“- Kulturförderpreis der Stadt Traunstein
  • 2008 Bruno- Frey- Stiftungspreis des Landes Baden- Württemberg Stipendium der Deutschen Stiftung Musikleben Stipendium der Marie- Luise- Imbusch- Stiftung
  • 2009 2. Preis im Internationalen Flötenwettbewerb „Friedrich Kuhlau“ Uelzen im Duo mit Julia Bremm 2010 Förderpreis der Emsbürener Musiktage
  • 2011 1. Preis und Heynes Sonderpreis mit dem Canorusquintett im Internationalen Henri-Tomasi-Bläserquintettwettbewerb in Marseille
  • seit 2011 Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes



Menü schließen

Anleitung für diese Konzertliste

Dies ist eine vollständige Auflistung aller zukünftigen LMN Konzerte.

1. Um ein Konzert anzulegen, klicke auf den Button „Konzert hinzufügen“

2. Um ein Konzert aufzurufen, klicke auf das Datumsfeld

3. Um ein Konzert direkt zu bearbeiten, klicke auf das Symbol

Anleitung für die Änderung eines Konzerttermins

1. Klicke auf den Reiter „Konzert bearbeiten“

3. Wähle das Feld aus dass du bearbeiten willst.

4. Bei der Eingabe des Ensembles.

Gib im Feld “Ensemble” statt „NN“ den Namen der Musiker ein.

Nach Eingabe der ersten zwei Buchstaben des Namens des Musiker erscheint meistens schon das entsprechende Ensemble.

5. Klicke das gewünschte Ensemble an.

6. Klicke auf SPEICHERN

Anleitung für die Eingabe neuer Konzerttermine

1. Gebe einen aussagekräftigen Titel ein.

2. Gebe Tag, Datum und Uhrzeit an.

3. Wähle ein Ensemble aus.

Nach Eingabe der ersten zwei Buchstaben des Namens des Musiker erscheint meistens schon das entsprechende Ensemble.

Sollte das Ensemble noch nicht bekannt sein, erfolgt hier die Eingabe von „NN“.

4. Wähle eine Spielstätte aus.

Hier erscheint nach Eingabe des Namens der Spielstätte eine Liste der Spielstätten – wähle hier die entsprechende Spielstätte aus.

5. Klicke auf SPEICHERN.