Rede zum Benefizkonzert von am 21.11.14 von Frau Dr. med Graubner

Liebe  Musikerinnen und Musiker! Sehr geehrte Freunde und Förderer von Live Music Now! Sehr geehrte liebe Damen und Herren!

Das  Dr. von Haunersche Kinderspital in München wird seit vielen Jahren monatlich von Musikern des Vereins Yehudi Menuhin Live Music Now  besucht, ein großes Glück und wunderbares Geschenk!!
Es ist mir daher eine Freude und Ehre, mich heute im Namen unserer Patienten und unseres medizinischen Teams dafür zu bedanken.
Im „Haunerschen“, – einer der auch international führenden  Kinderkliniken  – werden  Patienten vom Frühgeborenen bis zum jungen Erwachsenen betreut. Sie leiden an akuten, oft  lebensbedrohlichen Erkrankungen oder an chronischen Störungen ihrer Gesundheit.
Es sind Kinder, die wie ihre Freunde sein möchten und in den Kindergarten gehen wollen – wie die kleine 4jährige Henriette mit akuter Leukämie – die gerade eine einjährige Chemotherapie mit vielen Klink- Aufenthalten hinter sich hat.
Es sind Jugendliche, die cool sein wollen, draußen Fußball spielen, sich mit  Freunden treffen wollen und viel lieber zur Schule gehen würden, wie der 15jährige Claudio, der aufgrund eines bösartigen Knochen Tumors große Operationen und eine  Chemotherapie durchgemacht hat.
Es sind Patienten, die immer wieder von Familie, Freunden und von der Normalität ihres Alters und Alltags getrennt werden.
Sie ertragen oft über Monate und Jahre mit echter Tapferkeit  notwendige diagnostische Prozeduren und  Therapien, uns Ärzte, Schwestern und das Krankenhaus!
Was hat nun Live Music Now damit zu tun??
An jedem 1. Donnerstag im Monat kommen sie, die  „Live Music Now“ Musiker,  und  vollbringen im Haunerschen kleine und große Wunder: sie wenden sich an die Kinder und Jugendlichen mit Fröhlichkeit und Mitgefühl und verwandeln unsere Patienten zu einem eigenen Publikum!
Und sie bringen fein abgestimmte  humorvolle  Programme mit unterschiedlichsten Instrumenten und  herrlich lebendige Musik mit!
Mich selbst beeindruckt  jedes mal  die Verwandlung des Alltags, die den Musikern immer wieder gelingt, und das  in einer denkbar ungünstigen Situation, in einem medizinischen Umfeld, vielleicht dem zentralen Warte – und Behandlungsraum der onkologisch-hämatologischen Tagesklinik, an einem typischen Nachmittag:
…wo Patienten aus ganz unterschiedlichen Ländern und Kulturkreisen auf eine Untersuchung, eine Blutabnahme, ein Gespräch warten oder darauf, dass ihre Bluttransfusionen, ihre Medikamenten-Infusionen endlich fertig werden…
Infusomaten geben Alarmsignale, ein Funkgerät piept, Mitglieder der Familien oder des Behandlungsteams bahnen sich Wege um die Infusionsständer, um spielende Kleinkinder oder die auf Sofas liegenden älteren Kinder herum,  in den benachbarten Arbeitsräumen klingeln die Telefone…
Und inmitten dieses  belebten medizinischen „Mikro-Kosmos“   entsteht nun etwas völlig Unerwartetes: die Atmosphäre eines Konzertsaals!
…ein Klavier wird hereingeschoben, ein Schlagwerk aufgestellt,  Cello oder Saxophone  werden ausgepackt, Noten aufgestellt, Streichinstrumente gestimmt, die Künstler treten auf und begrüßen das Publikum…
Es beginnt eine Stunde voller köstlicher Momente: Kinderaugen hängen an den Lippen oder den Händen der Musiker, einige Patienten klopfen den  Rhythmus, singen sogar mit, eine Schwester wagt kurz  einen Tanzschritt; es wird begeistert eine Zugabe erklatscht…..
und nach dem Konzert möchten Kinder immer wieder die Instrumente anfassen, die Saiten einer Harfe oder eines Kontrabasses zupfen, und sie hören begierig zu, wenn ihnen z B das Horn mithilfe eines Gartenschlauches erklärt wird!
Diese  Berührung mit  hochkarätiger Kunst hat eine ganze Reihe von höchst erfreulichen  “Neben – und Nachwirkungen“; ich genieße  die aufgeheiterte Stimmung im Team, freue mich über die ein oder anderen lächelnden, entspannteren Eltern und immer wieder über Patienten, die  nun auf  ihre eigenen Musikvorlieben oder musikalischen Zukunftspläne zu sprechen kommen…später, wenn die aktuell schlimme Zeit vorbei ist!
Ich erinnere mich auch an  wunderbare Überraschungen: z B den von seiner Krankheit gezeichneten 15jährige Claudio, der sich ganz spontan am Tag des Live Music Now Konzerts an das Klavier setzt und hinreißend improvisiert, dabei immer entspannter und zufriedener wirkt.
Oder an die  4Jährige mit akuter Leukämie, eine kleine Schweigende, wie sie während eines  Live Music Now Konzertes ganz versunken beginnt, mitzusummen… und später, während der Untersuchung, erstmals in ihrem Redefluß über das soeben Erlebte, den Karneval der Tiere, kaum noch zu bremsen ist…
Beglückende Erfahrungen wie diese erklären alles:   Ihre Live Musiv Now Konzerte sind Lichtblicke, Trost, Herzenswärmer, – was soll ich sagen:  wir lieben sie!
Ich danke  Ihnen, den vielen  Ehrenamtlichen von  Live Music Now, von ganzem Herzen!
Ich danke  Ihnen allen, die Sie heute hier sind und mit Ihren Spenden das Wirken des Vereins ermöglichen.
Ich danke Ihnen, liebe Musikerinnen und Musiker, im Namen unserer Patienten, für die große Freude, die Sie uns machen  – ganz einfach –  mit dem Wunder der Musik !!!

Dr. med. Ulrike Brigida Graubner
Kinder – und Jugendärztin Pädiatrische Hämatologie – und Onkologie Dr. von Haunersches Kinderspital der LMU München

  1. November 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

Anleitung für diese Konzertliste

1. Um ein Konzert anzulegen, klicke auf den Button „Konzert hinzufügen“

2. Um ein Konzert aufzurufen, klicke auf das Datumsfeld

3. Um ein Konzert direkt zu bearbeiten, klicke auf das Symbol