Alexandra Forstner

Flöte

  

Alexandra Forstner (2001 in Bamberg) begann im Alter von fünf Jahren Klavierunterricht zu nehmen und erhielt mit acht Jahren ihren ersten Flötenunterricht bei Marcos Fregnani-Martins.

2015 wurde sie Jungstudentin im künstlerischen Hauptfach Querflöte in der Klasse von Anne-Cathérine Heinzmann an der Hochschule für Musik Nürnberg und wurde 2018 für ein weiteres Jahr als Jungstudentin in die Klasse von Prof. Andrea Lieberknecht an der Hochschule für Musikund Theater in München aufgenommen, wo sie seit 2019 ihren Bachelor absolviert. Weitere musikalische Inspirationen in ihrer musikalischen Ausbildung erhielt sie unter anderem von Daniela Koch, Karl-Heinz Schütz, Tilmann Dehnhard und Sophie Cherrier.

Alexandra erhielt mehrfach erste Bundespreise im Wettbewerb „Jugend musiziert“: 2015 und 2018 wurde sie jeweils mit der höchstmöglichen Punktzahl und jeweils einem Sonderpreis der deutschen Stiftung Musikleben ausgezeichnet. Zudem gewann sie 2015 den ersten Preis im
AZUMI Flute Contest. 2018 gewann sie einen dritten Preis im bundesweiten Lions-Club Wettbewerb in Leipzig.

2019 wurde sie zur Förderung ihrer flötistischen Fähigkeiten von der Stiftung Jugend musiziert Niedersachsen auf den Meisterkurs „Epoche f international“ in Kooperation mit Dozenten des Ensemble Modern eingeladen.

Sie spielte von 2015 bis 2018 im bayerischen Landesjugendorchester und ist von 2016 bis 2021 Mitglied im Bundesjugendorchester gewesen.


Alexandra Forstner ist 2021 bei Live Music Now München eingetreten.

Links

Ensembles

Trio (Flötentrio) „Trio Ralusa“ Alexandra Forstner / Luca Spagnolo / Sakhile Humbane*
Trio (Flötentrio) „Trio Ralusa“ Luca Spagnolo* / Alexandra Forstner / Rafael Adobas Bayog

Aktuelles

Es gibt keine aktuellen Nachrichten zu Alexandra Forstner (Flöte).
Scroll to Top