Biographie

Andreas Weiß, geb. 1990, erhielt seinen ersten Akkordeonunterricht als Sechsjähriger bei Elisabeth Fischl in Zwiesel, bevor er sein Können beim Volksmusik-Experten und „drumherum„-Cheforganisator Roland Pongratz erweiterte.
Im Jahr 2006 wurde Andreas Weiß im Duo „D‘ Anderln“ mit dem Zwieseler Jugendfinken bedacht – dem ältesten Volksmusikpreis im Bayerischen Wald. Nach dem Abitur 2009 leistete er seinen Grundwehrdienst als Posaunist im Wehrbereichsmusikkorps 1 Neubrandenburg ab.

2010 wurde ihm als Akkordeonist der Formation „Äff-tam-tam Musikanten“ beim 19. Alpenländischen Volksmusikwettbewerb in Innsbruck das höchste Prädikat „ausgezeichnet“ zugesprochen.

Heute ist Andreas Weiß Maschinenbau-Student an der Hochschule München.

Ensembles

Andreas Weiß ist noch nicht Mitglied eines Ensembles.
Scroll to Top