Violoncello

Biographie

 

Maria Well, geboren am 30.10.1989 erhielt im Alter von sechs Jahren ihren ersten Cellounterricht bei E. Bünemann. Mit 16 Jahren erhielt Sie einen Platz als Jungstudentin an der Hochschule für Musik und Theater in München. Seit 2008 studiert sie dort in der Klasse von Prof. Helmar Stiehler.

 Beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“ gewann sie mehrfach erste Preise auf Regional-, Landes-, und Bundesebene und erhielt 2006 den Sonderpreis der Sparkasse „für Ihre bemerkenswerte Interpretation“ von Werken der Komponisten C. Franck und B. Martinu. 2011 gewann sie sowohl  den ersten Preis des Kulturkreises Gasteig in der Kategorie „Streicher“, als auch  den Publikumspreis. 2012 erhielt sie außerdem den 1. Preis beim Lions Club Musikwettbewerb.

Sie besuchte wiederholt Meisterkurse namhafter Cellisten, u.a. bei Daniel Müller-Schott, Wolfgang Boettcher , Anner Bylsma, Wenn-Sin Yang, Marc Coppey und Natalia Gutmann. Bereits seit ihrem dritten Lebensjahr wirkt sie bei Auftritten und Konzerten der Familie Well (Biermösl-Blosn) und Gerhard Polt mit. Solokonzerte gab sie mit der Bad Reichenhaller Philharmonie, dem AOV-Orchester München und bei Projekten der Münchner Philharmoniker unter der Leitung von Heinrich Klug. Außerdem kozertiert sie häufig mit ihrem Duopartner Gregor Mayrhofer (Klavier), ihrem Bruder Matthias Well (Violine) und anderen kammermusikalischen Ensembles.  Maria Well hat schon jetzt zahlreiche Kammermusikauftritte. Seit 2008 wird sie von „YEHUDI MENUHIN-Live Music Now“ gefördert. Ebenso unterstützt wird sie von der Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg.

Ensembles

Well Maria ist noch nicht Mitglied eines Ensembles.
Scroll to Top