Ansgar Theis

Bariton

Biographie

Der Bariton Ansgar Theis (*1995) hat sich trotz seines jungen Alters bereits in verschiedenen musikalischen Bereichen profiliert und ist als Opern-, Konzert- und Liedsänger deutschlandweit gefragt. Im Opernfach war der Sänger zuletzt u.a. als Demetrius in Brittens „A Midsummer Night’s Dream“ mit dem Münchner Rundfunkorchester zu erleben, außerdem als Papageno in einer Kinderoperproduktion der „Zauberflöte“ mit Mitgliedern der Münchner Philharmoniker unter Leitung von Heinrich Klug.
Als Konzert- und Liedsänger musizierte er u.a. mit dem Münchner Rundfunkorchester, der Nordwestdeutschen Philharmonie und dem Sinfonieorchester Münster sowie im Bereich der historischen Aufführungspraxis mit Ensembles wie La Banda Augsburg, Concerto München und L’Arco Hannover unter Dirigenten wie Ivan Repušić oder Nicholas Cleobury.
Das Musizieren im Ensemble ist dem Künstler ein Herzensanliegen. In der aktuellen Saison hat er eine halbe Stelle im renommierten SWR Vokalensemble Stuttgart, außerdem ist er gern gesehener Gast bei Vokalensembles wie Cantus München, den Singphonikern oder dem Chor des Bayerischen Rundfunks.
Ansgar Theis wuchs in einer Musikerfamilie in der Nähe von Detmold auf. Auf seinem Weg profitierte er von einer weitgefächerten musikalischen Ausbildung und Praxis: So erlernte er neben dem Gesang das Klavier- und Violaspiel und sammelte erste Ensembleerfahrung in verschiedenen Chören und Orchestern. Nach dem Studienbeginn an der Hochschule für Musik Detmold (Doppelstudium Chorleitung, Prof. Anne Kohler, und Gesang, Prof. Gerhild Romberger) wechselte der junge Sänger 2016 an die Hochschule für Musik und Theater München. Auf den Bachelorabschluss 2018 folgte der Masterstudiengang Musiktheater/Operngesang (Prof. Lars Woldt und KS Prof. Andreas Schmidt) an der Theaterakademie August Everding in München, das Ansgar Theis 2020 nach einem Konzert im Münchner Prinzregententheater mit Bestnote abschloss.

Impulse und Förderungen auch über den musikalischen Bereich hinaus prägen den jungen Künstler bis heute. Er erhielt Stipendien des Deutschen Bühnenvereins, des Vereins Yehudi Menuhin – Live Music Now München, des Richard Wagner Verbands München und der Bischöflichen Studienförderung Cusanuswerk e.V. Musikalisch erweiterte die Unterrichtserfahrung bei Künstlern wie KS Christiane Iven, Nadine Secunde, Julian Prégardien, Ian Bostridge, Nicola Beller-Carbone, Balázs Kovalik, Aribert Reimann, Gerd Uecker und Eberhard Feltz seinen Horizont.

 

Ensembles

Scroll to Top