Mika Yamamoto

Klavier

Biographie

Mika Yamamotoʼs künstlerische Laufbahn weist auf ein vielseitiges und dynamisches Talent hin. Leidenschaftlich engagiert als Kammermusikerin neben einer unerbittlichen Neugier auf Vertiefung und Fortbildung, sie tretet regelmässig auf Bühnen durch ganz
Europa und Asien auf.

Ihre Klavierspiel wurde mehrfach ausgezeichnet und international angesehen – sie erhielte Preise bei mehreren Wettbewerben, unter anderem den Steinway-Förderpreis Nürnberg, den Ishikawa Internationalen Klavierwettbewerb Japan, und den Internationalen Duo Wettbewerb Suzana Szörenyi Rumania.

Sie teilte die Bühne mit Künstlern wie Wen-Sinn Yang, Clara-Dent Bogányi, und Mitgliedern des Bamberger Symphonikers, und ist durchaus gefragt im deutschsprachigen Raum als Duo-Partnerin. Yamamoto wurde 2018 als Lehrbeauftragter für Korreptition an der Hochschule für Musik in Nürnberg angestellt.

Ursprünglich aus Japan, sie schloss ihr Bachelor-Studium bei Toho Gakuen Universität an, und kam 2012 nach Europa, wo sie ein Masterstudium bei Wolfgang Manz in Nürnberg sowie ein Erasmus Austausch Diplom bei Michael Krist in Wien mit Auszeichnung absolvierte. Neben intensiven Kursen bei anerkannten Pianisten Jacques Rouvier, Rolf Plagge, Konrad Elser, wurde ihr einzigartiger musischer Stil von Kammermusikmeistern wie Eberhard Feltz, Günter Pichler, dem Kuss Quartett und dem Cuarteto Casals stark beeinflusst.

Mit ihrem Klaviertrio ”Yugen Trio” (https://yugentrio.com) haben sie Aoyama Baoroquesaal Preis (grosser japansicher Preis) erhalten, und treten zunehmend in Säalen durch Europa und Asien auf

Ensembles

Scroll to Top